Sicherheit


Wenn wir sicher zu Hause sitzen,

wünschen wir uns, wir hätten ein Abenteuer zu bestehen.

Wenn wir ein Abenteuer zu bestehen haben,

wünschen wir uns, wir säßen sicher zu Hause.

Thornton Wilder

Aber wo ist das sichere zu Hause? Wenn wir Katastrophen statt Abenteuer zu bestehen haben, wie entfernt ist die Gefahr wirklich?  Warum sind wir so machtlos, so sprachlos, so hilflos? Waren die Schutzengel im sicheren zu Hause, weil ihre Flügel brachen, verbrannten, ertranken? Antworten kenne ich nicht!

Advertisements

3 Gedanken zu „Sicherheit

  1. Vielleicht sind Schutzengel auch manchmal machtlos.
    Was menschliche Kurzsichtigkeit betrifft, haben Schutzengel da eine Chance?
    Der Mensch hat einen freien Willen, nur setzt er ihn nicht immer sinnvoll ein.

    Danke für deinen Besuch bei mir uns auch für deine Worte in deinem Blog.

    Mit lieben Grüßen
    Anna-Lena

  2. Vielleicht muss der Mensch manchmal – sorry, wenn ich es so hart ausdrücke – auf die Fresse fliegen, damit er versteht? Wenn wir uns immer auf unsere Schutzengel verließen, wo bliebe da das eigene Verantwortungsbewußtsein? „Mal sehen, was passiert, und falls es schiefgeht, wird’s der Schutzengel schon richten“, mal ganz profan ausgedrückt?
    Wenn nur noch Habgier und Profitdenken die Welt regieren, welche Möglichkeit haben unsere Schutzengel dann noch, um uns die Augen zu öffnen?
    Der Mensch erhebt sich – bedingt durch die ihm gegebene Intelligenz – zum Herrscher über alles. Doch in Wahrheit macht er sich durch diese Intelligenz, die er als Geschenk zu begreifen unfähig ist, zum dümmsten Lebewesen auf Gottes Erden, weil er nicht damit umgehen kann…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.