Lenz der Welt


 

Leise, leise sagt das Kind,

hadert mit dem kalten Wind,

will das Vöglein davor schützen,

fehlen ihm doch Schal und Mützen.

 

Warte, warte nur ein Weil´chen …

wenn Du fliegst, blüh´n schon die Veilchen.

Wird auch Zeit, kann man dann sagen

und sich in den Garten wagen.

 

Wie die Vöglein und die Kinder,

mögen´s alle wir nicht minder,

wenn die Sonne dort am Himmel;

 

Sorgen von der Welt radiert

und den Frieden uns kreiert.

V. Göttel

2011-03-18

Advertisements

9 Gedanken zu „Lenz der Welt

    • Danke für Deinen Besuch, hab mich zu Dir kurz hingeklickt und so viele Seiten gefunden, dass ich erst mal nicht wußte, wo ich anfangen soll.

  1. Momentan kann man nur von Veilchen träumen, aber der Engel ist wunderschön.

    Herzlichst ♥ Marianne

  2. In den Petersburgvideos kannst Du die Bilder einzeln finden, als Collage haben Sie mich nochmal neu angeregt. Beide Videos zusammengeführt und mit klassischer Musik untermalt findest Du hier;

    freu mich auf Deine nächsten Posts auch wenn ich nicht immer reagiere, sehen ist durch Abo immer dabei, hab einen schönen Sonntag, Bilderbuch

    • Danke, das Schmeicheln kann ich grad brauchen, hatte heut den ganzen Nachmittag Probleme mit dem PC und bin echt sauer, das ich dran war. Krieg momentan nichts problemlos geöffnet, komm nicht mal an die Mails, hierher ging grad so über Browserverlauf, weiß nicht, was mir in den nächsten Tagen noch so passiert, vielleicht wieder WordPress-Probleme?
      Danke für den Besuch, Bilderbuch

  3. Ach ja, wenn nur endlich die Veilchen wieder blühen würden! Aber heute habe ich blühenden Huflattich gesehen und eine Wiese voll Märzenbecher. Und morgen haben wir Frühlingsanfang!
    LG von Rosie

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.