Gedicht für Petra zu – Sitzende Studie von A. Quenzel


Sitzende Studie

Gemälde von Andrea Quenzel

Sitzende Studie

Sitzt schon viel zu lang

vorm unbequemen Gang,

ständig auf dem Sprung,

noch unerfahren jung.

Blau vor roter Glut,

kalt im Meer der Wut,

spürt sie die Gewichtung,

kennt doch nicht die Richtung.

 

Sag ihr wo du stehst,

welchen Weg du gehst,

nimm sie an die Hand

in ein neues Land.

V. Göttel für Petra

Advertisements

6 Gedanken zu „Gedicht für Petra zu – Sitzende Studie von A. Quenzel

  1. Sehr schön! Mit einem schnellen, wütenden Strich gemalt, ausdrucksstark und durch die Gegenfarben sehr spannungsreich.
    LG von Rosie

    • Die Künstlerin ist mir mit ihren Bildern in der Berliner Wassergalerie aufgefallen, Deine Bilder kenne ich jetzt nur vom PC, falls Du mal in der Berliner Ecke ausstellst, sag mal Bescheid, würde mich interessieren, Dein Bilderbuch.

  2. Od, sorry, ich wollte nicht unhöflich sein, aber die Benachrichtigungsmail ist bei mir untergegangen.

    Sehr nett von Dir mir ein Gedicht zu widmen… am allerbesten hat mir das JUNG natürlich gefallen….das geht so einem alten Weib wie mir immer glatt runter…
    mit dem an die Hand nehmen? ich weiß nicht, meistens nehm ich die Leute mit?
    Und zur WUT…nein eher zynisch mitlerweile…
    Auf jeden Fall, DANKE, auch das Bild gefällt mir, wenn auch etwas düstere Stimmnug dort herrscht.
    Liebe Grüße, Petra

    • Mitnehmen find ich noch besser … ganz klasse sogar, das zeigt Deine Toleranz … und düstere Stimmung drücken wir an diesem Wochenende einfach weg, Dein Bilderbuch.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.