Wulkow – ein Ortsteil von Lebus – doch nicht ganz nah


 

In Wulkow ist man abgeschnitten vom Rest der Welt und von allem Außerirdischen auch. Einkaufsketten ??? nein … Ökospeicher mit Bioladen und kleiner Gastronomie! na und ?

Der Weg zum Ökospeicher wird gekreuzt von einem kleinen Kräutergarten, ein Beet gehört den Kindern der Kita des Ortes, die kennen sicher diese Pflanze, mir hat sich ihr Name noch nicht erschlossen, kann mir jemand helfen?

DSCN0354

Dann muss man noch das alte Herrenhaus umrunden, ein sehr interessanter barocker Bau, aber leider sehr zerfallen und wer sich interessiert, muss mit Spekulanten oder deren Strohmännern zurechtkommen … Vorsicht … oder pfiffiger sein.

DSCN0375

Umrundet wird das Dorf von vielen Windrädern, die den Frühlingsknospen nichts anhaben können. Schön sind sie nicht, aber allemal gesunder als andere Energiequellen:

DSCN0396

Der Ökospeicher ist auf dem folgenden Bild … und überall nur freundliche Leute im Ort, die sich um ihren Nachwuchs sorgen.

DSCN0379

DSCN0425

7 Gedanken zu „Wulkow – ein Ortsteil von Lebus – doch nicht ganz nah

  1. Aber ganz zauberhafte Fotos und das lezte ist ja fast schon makaber…tztztz.
    Danke dafür ♥

    GLG Marianne🙂

    • Nun ja, das stimmt zwar, aber in mir hat es ein Schmunzeln erzeugt, wünsch Dir einen unfallfreien Sonntag mit Grüßen aus dem Bilderbuch

  2. Ja, bin schon wieder fort, mit Leptop, was ich sonst nicht mache, aber da mein Mann auch zwischendurch arbeiten muß und wir genug Freizeit haben, kann ich hier am Abend ein bisserl durch die Blogs.
    Morgen noch und dann wieder zu Ostern…dann ist Ruhe😀

    Herzlichst ♥ Marianne

  3. Schöne Fotos.
    Bei der Pflanze auf dem ersten Bild handelt es sich um Lungenkraut (Pulmonaria officinalis).
    LG Mara

    • Allerbesten Dank, hätte nicht gedacht, dass ich das so schnell erfahre. Wofür das Internet alles gut ist, jetzt kann ich nachschauen, ob es eine Blume oder Kräuterpflanze ist. Hab einen schönen Sonntag hinterm Gartenzaun vom Bilderbuch.

  4. Schade um das schöne alte Herrenhaus. Das würde sicher toll aussehen, wenn man es wieder herrichten würde. Dein Bild mit den Knospen und den Windrädern im Hintergrund ist super gut gelungen.
    Danke für den kleinen Spaziergang.

    • Danke für Dein Feedback … das Herrenhaus wäre ein klasse Künstlerdomizil, aber welcher Künstler hat schon die Millionen zum Aufbau, vielleicht die Sieger der Berliner Wippe? In ein paar Jahren schau ich sicher mal nach dem Stand, kann sein, dass es dann nur noch im eingewickelten Christo-Zustand ansehenswert ist. Der Rest einer Stuckverzierung ist an der Aussenwand schon der Verwitterung ausgesetzt, wirklich schade um das Objekt …

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.