Unfälle – Regeln


 

Mein Spruch von mir für morgen:

“Wer ohne Info die Verkehrsregeln ändert, muss sich nicht über Unfälle wundern.”

Das musste mal gesagt werden, ist aber auf das wahre Leben bezogen und nicht speziell auf den eigentlichen Verkehr. Die meisten Fehler machen wir, weil uns die Kommunikationsfähigkeit abhanden kommt und wir aneinander vorbeirasen, dabei aber nicht merken, das man kurz hätte halten können.

Einen Halt ganz besonderer Art kann man in Wannsee machen, hier ein kleiner Spaziergang. Blumenvideo und Liebermann – Villa erscheinen mal gesondert.

6 Gedanken zu „Unfälle – Regeln

  1. Schön gesagt. Das „Anhalten“ sollte man wirklich nicht vergessen. Aber manchmal muss man auch die „Halteverbote“ beachten🙂
    Danke für den wunderschönen Spaziergang am Wannsee.

  2. Bin gerne mitgegangen, denn bei meiner vielen Arbeit war jetzt etwas ausspannen angesagt.

    Herzlichst ♥ Marianne

  3. „Halteverbote“ sollte man nur in Ausnahmen zulassen … besonders, wenn einem das „Durchtuckern“ noch Freude macht, warum soll man sich noch bestrafen lassen, wenn man schneller fahren soll und eher am Ziel ankommt, „Fahrverbot“ erhält man doch auch nur unter Drogen und bei Inkompetenz.

  4. Grad nach hause gekommen und gelesen. Ich benutze Photoscape, kennst du bestimmt und die Rosen habe ich mit Prismenfilter gemacht…ist auch ganz einfach…nur ausprobieren😀

    Grüßlis ♥

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.