Gartennachbar – Danke


Vor kurzem haben wir unserem Gartennachbarn Dahlienknollen gegeben, weil seine im Winter nicht überlebten. Gern haben wir das getan, denn Platz ist nie genug für die immer dicker werdenden Exemplare und wegschmeißen bekommt man auch oft nicht fertig, also war das Verschenken ein guter Dienst in zwei Richtungen.

Bei Rückgabe des Topfes fanden wir darin einen Zettel mit den Worten:

“Die Knolle in der Erde lauert.

Der Sommer hoffentlich lange dauert.”

Der Spruch hat heut schon volle Entfaltung entwickelt, Sommer im Mai kann nur bedeuten, dass er früh beginnt und somit ist die Länge ja schon gestreckt.

Unsere Nemesien haben wir schon lange draussen, obgleich noch nicht der offizielle Pflanztag nach den Eisheiligen vorlag. Überzeugt Euch von den Blüten:

EndeBaumblüte11 004  EndeBaumblüte11 024

4 Gedanken zu „Gartennachbar – Danke

  1. Es wird ein Bilderbuchsommer werden. Es muss, denn wir haben im Juni unseren Jahresurlaub und da brauchen wir die Sonne!

    Du hast bezaubernde Blumen in deinem Garten. So farbenfroh und prächtig.

    Herzliche Grüße. Mandy

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.